logo

Unsere Sprechzeiten

  • Montag 14 - 19 Uhr
  • Dienstag 08 - 13 Uhr
  • Mittwoch 14 - 19 Uhr
  • Donnerstag 08 - 13 Uhr
  • Freitag nach Vereinbarung

In Akutfällen rufen Sie uns bitte an.

Zuzahlung - individuelle Gesundheitsleistungen

Viele sinnvolle und notwendige Diagnostik- und Therapieverfahren zählen nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen. Auf Wunsch stellen wir Ihnen die Kosten für diese Therapie daher als individuelle Gesundheitsleistung nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) in Rechnung.

Akupunktur

Akupunktur ist ein Bereich der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Die chinesische Lehre geht davon aus, dass Energie in sogenannten Meridianen (Energieleitbahnen) durch den Körper fließt.

Durch die Stimulation bestimmter Punkte entlang dieser Meridiane, kommt es zu einer Bewegung der Lebensenergie QI. Durch das Setzen feiner Akupunkturnadeln, können Balancestörungen in den Energieleitbahnen ausgeglichen und Blockaden beseitigt werden können.

Akupunktur lässt sich sehr erfolgreich einsetzen bei:

  • Schmerzhaften Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen (z.B. Arthrose)
  • Chronischen Schmerzerkrankungen des Stütz- und Bewegungssystems (auch Rheuma)
  • Kopfschmerzen unterschiedlicher Ursachen
  • Nackenschmerz und Nackensteife (z. B. nach Schleudertrauma)
  • Verspannungen (z. B. im Nacken- und Rückenbereich)
  • Schulterschmerz und Schultersteife
  • Chronische Sehnenansatzbeschwerden (z. B. Tennisellenbogen)
  • Chronischer Kreuzschmerz
  • Hexenschuss (Lumbalgie)
  • Ischialgie (auch bei Bandscheibenschaden)
  • Sprunggelenks- und Fersenschmerz
  • Sportler-Erkrankungen
  • Allergien

Laser-Akupunktur

Die Laser-Akupunktur ist eine Akupunkturform, bei der an Stelle Akupunkturnadeln ein Laser-Strahl eingesetzt wird. Hierbei stimuliert gebündeltes, zielgerichtetes Licht einer bestimmten Wellenlänge die Energieleitbahnen.

Der Laser übt einen nachweisbar heilenden Einfluss auf das Gewebe, insbesondere bei Entzündungen, aus.

Die völlig schmerzfreie Behandlung mit dem Akupunkturlaser, eignet sich insbesondere bei Säuglingen, Kindern und besonders schmerzsensiblen Patienten oder bei „Nadelphobie“.

  • Rückenschmerzen unterschiedlicher Art
  • Tennisellenbogen
  • Schulter-Arm-Schmerzen
  • Muskelschmerzen
  • Schlafstörungen, Unruhe
  • Schulterschmerz und Schultersteife
  • Regulationsstörungen (Verdauungsbeschwerden, Saug- und Schluckstörungen, u.a.)

Osteopathie

Die Osteopathie gehört zusammen mit der Chirotherapie zu den sogenannten manuellen Therapien. Darunter werden verschiedene therapeutische Richtungen zusammengefasst, die Krankheiten und Funktionsstörungen lediglich mit Hilfe der Hände (lat.: manus = Hand) behandeln.

Grundlegender Gedanke der Chirotherapie (griechisch: cheir = Hand) ist, dass Blockaden in den Gelenken der Wirbelsäule und Muskelspannungsstörungen als Wegbereiter für Krankheiten und Beschwerden zu sehen sind.

Dementsprechend können viele Krankheiten durch die Beseitigung der gestörten Gelenk- und Muskelfunktion behandelt werden.

Folgende Symptome können auf eine Gelenkblockade der Wirbelsäule hindeuten:

  • Rücken- und Lendenschmerzen
  • Nacken- und Kopfschmerzen
  • Schulterbeschwerden
  • Missempfindungen in den Armen
  • Schmerzen im Brustbereich
  • Störungen der Atemfunktion, jugendliches Asthma
  • Hörverarbeitungsstörungen
  • Tinnitus (chronische Ohrgeräusche)
  • Mittelohrentzündungen
  • Schwindelgefühle
  • Sehstörungen (z.B. Winkelfehlsichtigkeit)
  • Schluckauf, Saug- und Schluckstörungen
  • Dreimonatskoliken, Verdauungsbeschwerden

Der Vorstand der Bundesärztekammer hat in seiner Sitzung vom 28.August 2009 die „Wissenschaftliche Bewertung osteopathischer Verfahren“ zustimmend zur Kenntnis genommen. Die Bewertung wurde im Deutschen Ärzteblatt I Jg. 106 I Heft 46 I 13. November 2009 veröffentlicht und ist im Internet unter www.bundesaerztekammer.de abrufbar.

Heilkräutertherapie

Neben der klassischen Heilkräutertherapie ist auch die chinesische Kräutermedizin effektiv. Sie ist Teil der Traditionellen Chinesische Medizin (TCM). Gerade bei chronischen Erkrankungen stellt die Heilkräutertherapie eine ideale Ergänzung zu Behandlungsmethoden der klassischen Schulmedizin dar.

Wie Akupunktur wirkt die Heilkräutertherapie auf einer energetischen oder stofflichen Ebene und beeinflusst Eigenschaften und Funktionen des Körpers. Stauungen und Blockaden werden ausgeglichen.

Je nach Beschwerdesymptomatik rezeptiere ich ausgesuchte Kräuter, die in der Apotheke zu einem Tee verarbeitet werden. Dieser Tee wird nach einer speziellen Anweisung zubereitet und getrunken. Die Indikationen entsprechen denen der Akupunktur, sehr oft werden beide Verfahren miteinander kombiniert.

Der Heilkräutertherapie wird eine nachhaltige Wirkung zugeschrieben. Sie eignet sich besonders für schon länger anhaltende oder chronische Erkrankungen.

Entspannungsverfahren

Jeder Körper reagiert anders auf Stress und Überbelastung. Stresshormone, z.B. Adrenalin und Kortisol können das Immunsystem ungünstig beeinflussen, zu Bluthochdruck führen, das Herz belasten, den Stoffwechsel durcheinander bringen oder Schmerzen und Verkrampfungen verursachen.

Regelmäßig praktizierte Entspannungs- und achtsamkeitsbasierte Verfahren helfen schneller zu einer gesunden Balance zurück zu finden, sowie Ihre Gesundheit und innere Gelassenheit zu stärken.

Die Progressive Muskelrelaxation (PMR) eignet sich zur Behandlung von schmerzhaften Muskelverspannungen. Hier wird durch gezieltes Anspannen, Spannung halten und Entspannen einzelner Muskelgruppen eine allgemeine Entspannung erreicht.

Zur Entspannung eignen sich ebenfalls Yoga, Qi Gong und andere, die in Europa besonders über ihren Fitness-Aspekt bekannt sind. In den Sitzungen erarbeite ich mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Programm, ganz auf Ihre persönliche Situation ausgerichtet, als Kombination verschiedener Elemente dieser Verfahren.